latexkleidung.com Kleidung Latexoberteile

Latexoberteile

von Redaktion

Die Welt der Oberteile aus Naturlatex ist vielseitig, abwechslungsreich und bunt. Blusen, Hemden, Tops, Shirts, Tuniken, Jacken, Blazer, Capes, Mäntel stehen zur Auswahl. Von bauchfrei bis hüftlang, mit und ohne Ärmel zeigen sich die Modelle für Damen und Herren, die Farbenpalette ist ebenso reichhaltig wie die facettenreichen Designs.

Gummioberteile: die Schnittformen, Farben und modischen Details

Bei Blusen, Shirts und Tops aus Latex haben Frauen die Auswahl aus einer Vielzahl von Ausschnittformen, Kragenlösungen und Längen. Rundhals-, V-Ausschnitt, Neckholder Rollkragen, Spitzkragen, Halskrause zeigen sich als beliebte Beispiele. Latexoberteile können ärmellos, mit Puffärmeln, Flügelärmeln, Halbärmeln, Dreiviertelärmeln oder langen Ärmeln gestaltet sein. Schnürungen, Cut-Outs, Volants, Rüschen, Raffungen, Falten setzen optische Highlights und betonen den individuellen Ausdruck von Shirt oder Bluse. Reißverschlüsse dienen als gefragtes Stilmittel und regen die Fantasie zusätzlich an. Jacken sind meist figurbetont geschnitten und präsentieren sich sehr feminin und sexy.

In der Latexmännermode stehen Tops, Shirts, Hemden, Westen, Frack- oder Bikerjacken sowie Latexmäntel im Vordergrund. Wie auch bei den Damenoberteilen warten zahlreiche Extras wie Schnürungen, Kapuzen, Taschen, Rüschen, Nieten und mehr. Das Gros der Oberteile für beide Geschlechter machen die enganliegenden Modelle aus, daneben warten für den sportiveren Look auch weiter geschnittene Oberteile.

Männer und Frauen dürfen sich auf die ganze Klaviatur der Farbenpalette freuen. Auch Farbverläufe, farbige Absetzungen, Musterungen, Effekte und Strukturen lassen keine Wünsche offen.

Besonderheiten der Latexoberteile

Gerade in der Latexfashion ist der Design-Anspruch sehr hoch und präsentiert eine Fülle an Möglichkeiten, die sich gerne an Zeit- und Stilepochen orientiert. So sind Oberteile oftmals inspiriert vom üppigen, viktorianischen Modestil, dem Empirestil oder dem futuristischen Silverlook der 1960er-Jahre.

Wie bei den Latexröcken können Damenoberteile aus Naturgummi einen Mix aus Latex und textilen Materialien darstellen. Weiterhin finden sich Oberteile, speziell Tops, mit aufblasbaren Brüsten.

Latexjacken und -mäntel sehen nicht nur imposant aus, sie schützen zudem perfekt vor Regen. Die Modelle können auch mit textilem Innenfutter versehen sein.

Gummi als sexy Alternative zu textilen Oberteilen

Durch die große Bandbreite an Schnittformen und Designs bieten Oberteile aus Naturgummi gerade Frauen die sexy Alternative zu herkömmlichen textilen Modellen. Ein Latexoberteil wertes jedes Outfit als stylishe Kombination auf und rückt es in ein faszinierendes Licht. Sei es zur Lieblingsjeans, der Punta-di-Roma-Hose, einem eleganten Rock. Auch unter einem schlichten Blazer machen Blusen, Tops, und Shirts aus Gummi eine aufregende Figur. Dem Stoff sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn Latex hebt sich stets ab und schafft ein extravagantes Gesamtbild.

Kombinationsmöglichkeiten

Latexoberteile und -unterteile zu kombinieren, ist nicht nur in den bekannten Szenen ein To-do, sondern setzt sich auch in der Mode zunehmend durch. Dazu gehört aber zweifelsohne Modemut und der lässt sich am besten auf Partys oder Veranstaltungen austesten. Für den modischen Alltagslook eignen sich Naturgummi-Oberteile als Kombipartner. Edel und romantisch wird es mit Röcken aus Taft, Seide oder Chiffon, wer es rockiger mag, greift zu Rock oder Hose aus Leder oder derben Stoffen. Die Jeans ist ein Universaltalent und daher uneingeschränkt zu jeder Art von Latexoberteil zu tragen.

Auch interessant