latexkleidung.com Kleidung Latex-Catsuits

Latex-Catsuits

von Redaktion

Der hautenge Catsuit aus hochglänzendem Naturkautschuk ist eines der wichtigsten Kleidungsstücke in der Fetischszene. Man trifft ihn aber auch immer öfter als extravagantes Kleidungsstück für Mann und Frau auf ebensolchen Festivitäten, Anlässen oder privaten Partys an.

Im Allgemeinen bezeichnet ein Catsuit einen geschlossenen Ganzkörperanzug, bei dem Arme und Beine komplett bedeckt sind.

In der Latexmodebranche finden sich aber auch Catsuits mit verschiedenen Arm- und Beinlängen. In einem Gummi-Catsuit wird das einzigartige Materialgefühl deutlich spürbar. Vom klassischen bis hin zum aufregenden Einteiler, der durch Farbspiele, Effekte, Details alle Blicke auf sich zieht, wartet eine große Auswahl. Neben den Modellen, die  in der Tat wie eine zweite Haut sitzen, sind auch lässigere Overalls erhältlich.

Welche Catsuit-Ausführungen gibt es?

Der ultimative Catsuit-Klassiker der Latexkleidung zeigt sich hauteng anliegend, mit langen Armen und Beinen und in fulminant glänzendem Tiefschwarz. Weitere beliebte Farben sind Signalrot, diverse Rotabstufungen, Lila, Orange, auch ein knalliges Gelb oder Edelmetalltöne wie Gold, Bronze, Silber können sehr gefragt sein. Varianten des beliebten Modells gibt es für Damen mit großen Cutouts im Rücken, halblangen und kurzen Puff- oder Volantärmeln, Gummirüschen, transparenten Latexeinsätzen, Öffnungen im Schrittbereich, Dekolleté betonenden Ausschnitten oder aufblasbaren Brüsten. Einige Modelle imitieren auch einen Bodysuit mit Leggins, wie ihn die Aerobic-Fraktion der 1980er-Jahre gerne getragen hat. Erotische Catsuits für Damen sind oftmals ärmellos und schulterfrei geschnitten und verfügen über raffinierte Schnürungen. Interessante Partyoutfits ergeben sich mit einem Naturgummi-Catsuits im Neckholder-Look mit ausgestellten Beinen.

Latex-Herren-Catsuits bleiben in der Schnittform einfach, präsentieren sich mit kurzen oder langen Armen und Beinen oder ärmellos. Hier liegt der Schwerpunkt eher auf außergewöhnlichen Farbverläufen sowie eindrucksvollen Prints, die den Mann in eine Rolle schlüpfen lassen. Auch weiter geschnittene Modelle, die unter der Bezeichnung Jogger-/Sportsuits angeboten werden, ergänzen das Sortiment für Männer und Frauen.

Angesetzte Kapuzen, Hauben und Masken, Handschuhe, Socken, Füßlinge oder Fußstege  finden sich bei Damen- und Herrenmodellen. Geschlossen werden Catsuits aus Latex meist durch einem langen Reißverschluss, der im Rücken oder im Brustbereich angebracht sein kann.

Besonderheiten der Latex-Catsuits

Durch Farbverläufe, farbige Einsätze und Absetzungen, Strukturen, Prints und Effekte entstehen eindrucksvolle Gummi-Ganzkörperanzüge, mit denen Trägerin und Träger bewusst auffallen möchten. Seien es Regenbogenfarben, schimmerndes Perlmutt, geflammte Catsuits oder solche, die faszinierende Muster auf den Körper zaubern – den Designideen sind keine Grenzen gesetzt. Auch in Sachen Kostüme zeigen sich die Möglichkeiten vielfältig: Angesetzte Röcke aus Gummi oder textilen Materialien, futuristische Spacesuits, sinnliche Catsuits im viktorianischen Stil, Fabelwesen, Märchen- und Mangafiguren, Klinikpersonal oder Latex-Dolls stehen auf dem Programm.

Der Ganzkörperanzug aus Naturkautschuk formt den Körper, in dem er Proportion betont, gleichzeitig aber auch Problemzonen im Hüft-, Taillen- und Po-Bereich sanft kaschiert.  Latexfans genießen das sinnliche Gefühl von Kopf bis Fuß in Latex eingehüllt oder auch eingeschlossen zu sein und werden vom typischen Duft des Materials stimuliert.

Gerade bei Latex-Catsuits spielt die Materialstärke eine hervorgehobene Rolle. Gummifetischisten lieben dicke Ganzkörperanzüge, die Schwere und Enge noch effektiver vermitteln.

Catsuits aus Latex als extravagante Alternative

Außergewöhnliche Events verlangen nach außergewöhnlichen Outfits. (Weibliche) Stars machen es vor und tragen den Naturgummi-Catsuit auf dem roten Teppich oder zur großen Gala. Das körperumschließende Kleidungsstück eignet sich für modemutige Frauen, die ihre Figur zeigen wollen, für spezielle und kreative Anlässe, den Club oder die Disco. Es kann auch mit textilen Röcken, Mänteln oder Jacken aus Leder, Tweed und Latex kombiniert werden. Männer fühlen sich mit einem kurzen Bodysuit zur Jeans, Leder- oder Stoffhose wohl, zu der ein Blazer oder eine coole Collegejacke getragen werden kann. Weitgeschnittene Sportsuits können eine Alternative beim Sport sein, die zusätzlich noch die Fettverbrennung durch das Schwitzen ankurbelt. Hier sollte dann auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr und eine nicht zu lange Tragedauer geachtet werden.

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

Catsuits aus Naturgummi können wunderbar mit kurzen/langen Jacken oder Mänteln gemixt werden. Das entsprechende Material setzt entweder einen Kontrast oder formt das Outfit wie aus einem Guss, wenn es sich ebenfalls um Latex handelt. Wolle, Jeans, Leder, wattierte und seidige Stoffe bieten sich an. Zu ärmellosen Catsuits lassen sich Boleros aus Spitze oder Gummi stylisch kombinieren. Passende Schuhe zeigen sich mit High-Heels für die Damen oder Latex-Slippern bzw. Sneakern für die Herren der Schöpfung.

Auch interessant