Latexhosen

von Redaktion

Über kurz oder lang, hauteng und sportlich leger, mit besonderen Details und Extras präsentieren sich Hosen für Damen und Herren aus Naturlatex, noch dazu in einer großen Struktur-, Effekt und Farbenauswahl. Gerade Online-Shopping leistet dem ungebrochenen Trend zu Jeans, Jogginghosen, Sporty-Pants, Schlaghosen aus Gummi einen sagenhaften Vorschub. Die Schnittformen zeigen sich vielfältig. Chloriertes Latex bietet bei engeren Modellen beim Tragen einen leichten Ein- und Ausstieg sowie erhöhten Tragekomfort.

Latexhose: Style und Schnitte in vielen Farben

Naturlatexhosen sind als kurze oder knielange Shorts bzw. in Bermudaschnitt verfügbar, es gibt sie in Dreiviertellänge und knöchellang für beide Geschlechter. Ein echter Klassiker sind Leggings aus Latex, daneben finden sich weitere Schnitt-Ausführungen, die in der Hosenmode bekannt sind, allen voran Jeans, Trainings-, Sport- oder Jogginghosen. Die Bundlösungen reichen von taillenhoch geschnitten bis hüftig sitzend und bieten so für jeden Figuranspruch die richtige Beinkleidung. Neben den an Oberschenkel und Waden hauteng sitzenden Gummihosen werden auch ausgestellte Schlaghosen sowie Pumphosen für Männer und Frauen angeboten. Verschlüsse sind Geschmacks- und Stilsache und daher nicht bei allen Hosenmodellen aus Latex vorhanden. Beliebte Verschlusslösungen, die eher als optisch kecke Highlights dienen, sind kurze Schnürungen, Reißverschlüsse oder Schnallen.

Farblich haben Schwarz und Rot in verschiedenen Nuancen die Nase vorn, gefolgt von Braun- und Blautönen. Weiß hat einen besonderen Reiz und verleiht dazu noch einen aufregend eleganten Touch. Sehr angesagt, auch in der Fetischszene, sind Hosen mit Farbverläufen. Hinzu kommen Naturgummihosen aus Effekt- oder Strukturlatex, die mit Mustern und Farben spielen. Intensive und leuchtende Farben avancieren, kombiniert mit „textiler“ Oberbekleidung, zu raffinierten Eyecatchern im Alltag.

Hosen aus Naturgummi können mit Taschen und Gürtelschlaufen oder Hosenträgern versehen sein. Kokette Schnürungen, z.B. an den Seitennähten der Beine oder im Bund-/Gesäßbereich, erregen Aufsehen.

Gummihosen – die besondere Mode

Designer lassen sich gerne von dem glatten und dehnbaren Material inspirieren. Ein Beispiel sind aufblasbare Hosenbeine für kurze und lange Modelle. Sie eignen sich mehr für das lustvolle Fetisch-Rollenspiel und den großen Auftritt als für den alltäglichen Gebrauch. Im Bereich der Erotik- und Fetischlatexmode warten spezielle Ausfertigungen mit integriertem Sexspielzeug und Kondomen sowie im Schritt und Gesäß geöffnete Hosen. Damenhosen können mit Push-Ups für einen extra fülligen oder runden Po ausgestattet sein.

Auch Männer können eine Latexhose tragen

Auch Männer können eine Latexhose tragen

Hosen aus Latex als sexy Alternative

Naturlatexhosen sind längst straßentauglich geworden und das machen nicht nur Stars vor. Sie kommen als Alternative zu Jeans und Stoffhosen gleichermaßen in Frage, für alle, die das Besondere lieben und sich gerne abwechslungsreich stylen. Der konkrete Anlass bestimmt jedoch Schnittform, Farbe und Details. Für den Shoppingbummel durch Fachgeschäfte bieten sich enge, lange Latexhosen oder solche im Jeansschnitt und in Unifarben sehr gut an. Für Party, Festival, Musikkonzert oder andere Anlässe, bei denen Auffallen und Sexappeal gewünscht sind, können Männer und Frauen zu Modellen mit Schlag, Schnürungen, optischen Effekten und Farbspielen greifen. Den glänzenden Starauftritt versprechen Hose und Blazer aus Naturgummi in der gleichen Farbe.

Latexhosen sinnvoll kombinieren

Der Look muss stimmen und hier kommt es konkret auf die Materialien der übrigen Bekleidung an, die mit Hosen aus Naturgummi kombiniert werden. Kontraste und Strukturen lautet die Devise. Auch die Proportionen sind nicht außer Acht zu lassen.

Sowohl sehr zarte feine und edle Stoffe als auch grobe und wollige Texturen harmonieren zu glänzenden Latexhosen wunderbar.

Beispiele für Damenoberteile, die stilistisch sehr gut zu eng geschnittenen Hosen aus Naturlatex passen, sind weichfließende Blusen und Shirts aus Seide, Crépe de Chine, Jersey und Viskose. Elegante oder sportive Hemden aus seidigen Stoffen stehen Männern gut zur Latexhose.

Mäntel und Pullover aus exquisiter Wolle, Chenillefaser oder auch Teddyplüsch heizen im Winter nicht nur ein, sondern geben auch eine tolle Figur zu den trendigen Gummihosen ab. Corsagen, Tops und Shirts aus Netz, Spitze, Lederimitat oder echtem Leder sind etwas für modemutige Frauen, die im Sommer gerne auffallen und die textilen Oberteile zu Shorts und Pumphosen kombinieren. Sporthosen aus Latex lassen sich zu weichen Tops, Shirts, Sweatshirts und Trainingsjacken aus Baumwolle oder Microfaser tragen.

Zu starke Kontraste sind zu vermeiden, was aber nicht bedeutet, dass keine interessante Farbe für die Hose gewählt werden darf. Rostorange und pudrige Rosétöne, Gelb und Violett, Schwarz und Vanille oder Pink und Weiß sind gute Beispiele für Farbkombis. Gemusterte Oberteile sollten zum Typ, der Figur und der Hose harmonieren. Mit Streifen, Karos, kleinen floralen oder grafischem Elementen kann Mann oder Frau nicht viel falsch machen. Ein heißer Favorit für den „Alltagslook“ mit schwarzen Hosen aus Naturlatex sind übrigens Jeansjacken und Bikerjacken aus unterschiedlichen Stoffen, zu denen bevorzugt weiße Sneaker getragen werden.

Auch interessant