latexkleidung.com WissenswertesEinkaufen Latexkleidung: von der Stange oder Maßanfertigung?

Latexkleidung: von der Stange oder Maßanfertigung?

von Redaktion

Latexmode ist in den genormten Konfektionsgrößen sowie als Maßanfertigung erhältlich. Während die Kleidung aus Naturgummi von der Stange etwas günstiger in der Anschaffung ist, verspricht die Maßanfertigung hundertprozentige Passgenauigkeit, was in Anbetracht des besonders eng anliegenden Materials von großem Vorteil ist. Maßanfertigungen sind heute nicht mehr nur ein Angebot der stationären Läden vor Ort, sondern können auch online realisiert werden. Und das Beste daran: Manche Anbieter verlangen dafür nicht einmal einen Aufpreis. Da lohnt sich der Vergleich.

Konfektionsgrößen für Gummimode

Die klassischen Konfektionsgrößen bei Latexmode bewegen sich für Frauen und Männer zwischen XS und 4XL oder 34 bis 48 bei Damenkleidung bzw. 44 bis 58 bei Herrenkleidung. Einige Angebote unterscheiden mitunter nach Kurz- und Langgrößen. Hinzu kommen noch Standardgrößen für Handschuhe, Armstulpen, Strümpfe sowie die gängigen Schuhgrößen. Masken und Hauben sind in Einheitsgrößen erhältlich.

Die Vorteile von Gummimode in Konfektionsgrößen sind die schnelle Verfügbarkeit und der günstigere Preis gegenüber einer Maßanfertigung. Dank Online-Handel findet sich zudem eine große Vielfalt an Modellen jeglicher Bekleidungsstücke nach jedem Geschmack, für jeden Anspruch und jede Spielart. Dem gegenüber steht jedoch der größere Nachteil, dass die Passgenauigkeit trotz Maßvergleich leidet. Konfektionsgrößen sind Durchschnittsgrößen, die individuelle Proportionen und den Körperaufbau des Einzelnen nicht berücksichtigen können. Die Massenproduktion erlaubt hier eine günstigere Fertigung und somit auch einen günstigeren Endpreis als es bei der händischen Anfertigung von Latexkleidung der Fall ist. Im Zweifel und bei Zwischenmaßen daher immer lieber die nächstgrößere Nummer wählen.

Dennoch sollte jeder Latexfan vor der Bestellung von Latexkleidung in Konfektionsgrößen genau Maß nehmen und die Maße mit den vorgegeben/verfügbaren Größen abgleichen. Ein häufiges Problem sind Längen im Verhältnis zur Größe. Wenn eine Frau bei 1,66 m Körperhöhe Kleidergröße 44 trägt, sind Kleidungsstücke wie Hosen, Röcke oder Kleider meist ein gutes Stück zu lang. Daher bieten Kurz- oder Langgrößen mehr Komfort. Ansonsten kommt bei zu langen Stücken nur das Kürzen durch eine versierte Latex-Änderungsschneiderei in Frage, was wiederum Geld kostet.

Latex von der Stange kaufen

Latex von der Stange kaufen – wenn die Proportionen Standard sind

Maßanfertigung – Latex auf den Köper zugeschnitten

Im Prinzip ist die passgenaue Anfertigung nach den eigenen Maßen das Nonplusultra für hautenge Latexkleidung. Hier heißt es anziehen und direkt wohl fühlen. Jeder Zentimeter des Körpers, jede Rundung und jedes Pölsterchen sind hier berücksichtigt. Nichts kann einengen oder zwicken. Ein weiterer Vorteil, den Maßkleidung aus Naturgummi bietet, ist die individuelle Schnittform mit Details und Extras sowie wählbaren Materialstärken. Die Materialstärke ist ein wichtiges Kriterium für die Art des Latexstücks. Catsuits zum unter der Kleidung tragen sind dünner als solche, die echte Latex-Fetischisten gerne tragen. Eine wesentliche Rolle spielt die Verarbeitung, die bei handgefertigten Modellen deutlich besser ausfällt als bei denen von der Stange. Maßanfertigungen erlauben Reißverschlüsse und Öffnungen an genau den Stellen und in der Verarbeitung wie sie für den/die Träger/Trägerin den höchsten Nutzen und Komfort bieten.

Maßanfertigungen – Unterschiede im Angebot

Zu unterscheiden sind mehrere, verschiedene Möglichkeiten der Maßanfertigung:

  • Latexschneiderei des Vertrauens vor Ort
  • Stationäre Shops für Latexkleidung mit entsprechendem Angebot
  • Maßanfertigung von vorgegebenen Modellen online ohne Aufpreis
  • Sonderanfertigungen eigener Entwürfe online gegen Aufpreis
Maßanfertigung

Maßanfertigung mit Zentimetermaß

Latexschneidereien gibt es in größeren Städten. Hier geht man vorbei, lässt Maß nehmen und erfüllt sich seinen höchst persönlichen Latexwunsch. Zum Prozess der Anfertigung gehören hier Anproben vor Ort, um die bestmögliche Passgenauigkeit zu erzielen. Diese Option hat natürlich auch ihren individuellen Preis.

Stationäre Shops für Latexbekleidung bieten oftmals den Service Maßanfertigung gegen Aufpreis. Dabei kann sowohl ein im Angebot befindliches Modell nach den Maßen des Latexfans gefertigt als auch ein eigener Modellwunsch erfüllt werden. Persönliche Anproben gehören ebenso dazu.

Renommierte Online-Shops für Latexmode stellen ihre Latexkleidung wahlweise in den gängigen Konfektionsgrößen und als Maßanfertigung für die Kunden zur Auswahl. Die Maßanfertigung kostet dabei meist keinen Cent extra. Anproben fallen hier weg. Kunden geben ihre genauen Maße an und das Kleidungsstück wird danach gefertigt. Diese Methode setzt voraus, dass richtig Maß genommen wird.

Sonderanfertigungen nach Maß und eigenen Wünschen werden ebenfalls von einigen Online-Händlern für Gummimode realisiert. Interessierte reichen einen eigenen Entwurf mit weiteren Informationen zu Verschluss, Extras und Materialstärke sowie ihre Maße ein, es erfolgt eine Abstimmung und Klärung und der Latexwunsch kann in Auftrag gegeben werden. Sonderanfertigungen sind vom Umtausch ausgeschlossen, in der Regel wird Vorauskasse von den Anbietern verlangt.

Auch interessant